Anzeige

Video: Rheinmetall zeigt amphibische Variante des Fuchs Evolution

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall hat heute ein Video veröffentlicht, das den Fuchs Evolution, dabei handelt es sich um die neuste Version des Radpanzers Fuchs, beim eigenständigen Überqueren von Gewässern zeigt. Wie ein Rheinmetall-Sprecher gegenüber hartpunkt bestätigte, fanden bereits im November 2023 Schwimmversuche mit dem Fahrzeug statt.

Der neue Fuchs Evolution wurde früheren Angaben von Rheinmetall zufolge speziell für die Fuchs-Nachfolge der Bundeswehr entwickelt und ist unter anderem mit einer digitalen Fahrzeugelektrik, einem 360-Grad-Sichtsystem mit fusionierter Tag- und Nachtsicht, einem neuen Triebwerk, Verteilergetriebe, Bremsanlage sowie einem verbesserten Lenksystem ausgestattet.

Das Fahrzeug hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 24,5 Tonnen und verfügt über eine massive Panzerwanne. Der neue Fuchs verfügt über einen militärischen Antriebsstrang, der MTU-Vielstoffverbrennungsmotor mit 6 Zylindern leistet 335 kW und 2.200 Nm. Das Fahrzeug verfügt über zwei gelenkte Achsen und bietet in der Transportpanzervariante Platz für acht voll ausgerüstete Infanteristen sowie Kraftfahrer und Beifahrer des Fahrzeuges.

Das Innenraumvolumen des Evolution beträgt in der Hochdachvariante 12 m³, die Innenraumhöhe beträgt 1,6 m, bisherige Versionen haben 1,26 m Innenraumhöhe.
wg

.i.td-icon-menu-up { display: none; }