Litauen
Die ersten beiden Boxer sind ausgeliefert

Am 25. Juni wurden die ersten beiden Boxer-Radpanzer von insgesamt 88 bestellten Infanterie-Kampffahrzeugen nach Litauen geliefert. Nach einem Jahr intensiver Tests in  Deutschland und den Niederlanden sei die Serienproduktion dieser in Litauen als Vilkas bezeichneten Kampffahrzeuge für die litauische Armee angelaufen, schreibt das Verteidigungsministerium in Vilnius.

Die Radschützenpanzer Vilkas  wurden laut Angaben vom deutschen Hersteller ARTEC nach den Anforderungen der litauischen Streitkräfte hergestellt. Die Fahrzeuge verfügen über in Israel gefertigte Türme mit 30 mm MK-44S-Kanonen und „Spike LR“-Panzerabwehrraketen, weitere Spezialausrüstung und elektronische Systeme.

Der Vertrag im Volumen von 385,6 Mio EUR über die Lieferung der 88 Fahrzeuge war 2016 zwischen Litauen, ARTEC und der Rüstungsbehörde OCCAR geschlossen worden. Bis Ende 2021 sollen alle Panzer ausgeliefert werden. 2019 werden 15 Fahrzeuge erwartet. Die ersten Vilkas  werden laut Ministerium an das großherzogliche Algirdas-Bataillon in Rukla zur Durchführung von Abnahmeverfahren und danach formell für den Einsatz bei den litauischen Streitkräften übergeben.
lah/12/2.7.2019

Litauen
Die ersten beiden Boxer sind ausgeliefert
weiterlesen