Anzeige

Neue Software für Artillerieortungsradar COBRA

Das deutsch-französische Artillerieortungsradar COBRA (Counter Battery Radar) wird weiter modernisiert. Wie die europäische Rüstungsagentur OCCAR schreibt, haben die COBRA-Programmabteilung der Agentur und die Elektroniksystem und Logistik GmbH (ESG) eine neue Version der Data System Software (DS SW) für das COBRA-System vorbereitet.

Dank der Unterstützung durch die Bundeswehr konnte diese neue Softwareversion bei Versuchen vom 4. bis zum 7. März mit zwei deutschen COBRA-Systemen getestet werden, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Dabei habe sich ein System in Putlos und das andere in Todendorf befunden. Diese Tests haben den Angaben zufolge die Softwarequalifizierung abgeschlossen.  

Nach der erfolgreichen Datenerfassung und einer gründlichen Datenanalyse werde diese Softwareversion auf allen französischen Systemen, die bereits mit Boîtier de COMmunication (BCOM) ausgestattet sind,  und den deutschen COBRA-Systemen installiert.
lah

.i.td-icon-menu-up { display: none; }