Marine soll neues Bekleidungssystem erhalten

Der Inspekteur der Marine hat es bereits in seiner Rede anlässlich der 63. Historisch-Taktischen Tagung der Marine am 11. Januar mit den Worten „es wird in diesem Jahr den ersten Prototypen eines neuen Gefechtsanzuges geben – ohne hellblaues Hemd“ bereits angedeutet, dass entsprechende Uniformen beschafft werden sollen. Die Bw Bekleidungsmanagement GmbH hat nun einen Teilnahmewettbewerb für den Abschluss einer Rahmenvereinbarung zur Beschaffung eines „Bekleidungssystems Marine“ begonnen, wie aus einer Veröffentlichung auf der europäischen Online-Vergabeplattform TED vom 13. Februar hervorgeht.

Die Gültigkeit des Rahmenvertrages ist auf den Zeitraum 17.03.2025 bis 16.03.2030 beschränkt, mit zweimaliger Möglichkeit zur Verlängerung um jeweils ein Jahr. Beschafft werden sollen mehrere unterschiedliche Bekleidungsstücke deren Bewertungskriterien wie folgt festgelegt sind:

  • Ergebnis der Truppenerprobung mit einer Gewichtung von 40 Prozent
  • Qualität des Angebotsmusters mit einer Gewichtung von 15 Prozent
  • Lieferfristen für Folgeabrufe aus der Rahmenvereinbarung mit einer Gewichtung von 10 Prozent
  • Preis mit einer Gewichtung von 35 Prozent

Das Bekleidungssystem Marine besteht der TED-Meldung zufolge aus folgenden Elementen:

  • Nässeschutzjacke, marineblau
  • Nässeschutzhose, marineblau
  • Bord- und Gefechtsanzug (BGA) Hose, schwer, marineblau
  • Bord- und Gefechtsanzug (BGA) Jacke, schwer, marineblau
  • Bord- und Gefechtsanzug (BGA) Combatshirt, schwer, marineblau
  • Bord- und Gefechtsanzug (BGA) Hose, leicht, sand
  • Bord- und Gefechtsanzug (BGA) Jacke, leicht, sand
  • Kälteschutzjacke, marineblau

wg