Anzeige

Loftshell – Carinthia zeigt neue Vlies-Merinowolle-Materialtechnologie

Waldemar Geiger

Die österreichische Goldeck Textil GmbH, Inhaberin der Marke Carinthia, hat mit Loftshell im Rahmen der beiden Fachmessen Enforce Tac sowie IWA 2024 eine neue Materialtechnologie vorgestellt, die Atmungsaktivität, Feuchtigkeitsmanagement und Wärmeregulierung miteinander vereint.

Erreicht wird dies durch die Kombination eines eigens entwickelten Vlieses aus der G-Loft-Familie mit Merinowolle. Nach Angaben des Unternehmens kombiniert Loftshell eine elastische Außenhülle mit einer Komfortschicht, um ein angenehmes Tragegefühl zu schaffen. Die leichte Komfortschicht transportiere die Feuchtigkeit effizient von der Haut weg nach außen. Dadurch bleibe der Tragekomfort über einen weiten Temperaturbereich erhalten und das Material fühle sich beim Tragen auf der Haut angenehm an.

Der so erreichbare höhere Tragekomfort soll nach Aussagen des Unternehmens in einer höheren Leistungsfähigkeit resultieren, da sowohl Auskühlung – egal ob durch Kälte oder Nässe – als auch Überhitzung des Trägers bestmöglich vermieden wird.

Auch wenn bei der Produktpräsentation Outdoorprodukte im Vordergrund standen, soll das Material einem Goldeck-Vertreter zufolge in Kürze auch in militärische Bekleidungsprodukte eingerüstet werden. Abgeleitet von den vorgestellten Produkten für den Outdoorbereich kann angenommen werden, dass auch in der militärischen Bekleidungslinie von Carinthia Loftshell-Produkte sowohl in Kälteschutz- als auch Nässeschutzprodukten Anwendung finden werden.

Waldemar Geiger

.i.td-icon-menu-up { display: none; }