Anzeige

Christoph Ruffner neuer CEO von Thales Deutschland

Der französische Technologiekonzern Thales hat Christoph Ruffner zum 1. Januar zum CEO und Country Director für Thales Deutschland ernannt. Er tritt die Nachfolge von Oliver Dörre an, der das Unternehmen zum 31. Dezember 2023 verlassen hat, wie Thales in einer Mitteilung schreibt. Dörre wird neuer CEO bei Hensoldt. In seiner neuen Funktion werde Ruffner an Philippe Duhamel, Thales Executive Vice President, Defence Mission Systems, berichten, heißt es in der Mitteilung.

Christoph Ruffner kommt vom deutschen Sensor-Haus Hensoldt, wo er zuletzt Leiter des Bereichs Spectrum Dominance & Airborne Solutions war. In dieser Funktion war er auch Mitglied des Executive Committee der Hensoldt AG. Zuvor sei Ruffner in verschiedenen Managementpositionen der Airbus Group tätig gewesen, unter anderem in den Bereichen Vertrieb, Entwicklung, Transformation und Personal sowie in der Geschäftsführung einer Airbus-Tochtergesellschaft, schreibt Thales.

Thales Deutschland ist nach eignen Angaben eine der größten Landesorganisationen des Thales-Konzerns, die an insgesamt neun Standorten mit eigenen Produktions- und Entwicklungsstätten rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Thales Deutschland biete seinen Kunden im In- und Ausland modernste Aufklärungs-, Radar-, Kommunikations- und Informationssysteme sowie Dienstleistungen für den Land-, Luft- und Seeverkehr sowie für zivile und militärische Sicherheits- und Schutzanforderungen.

Darüber hinaus verfügt Thales Deutschland nach eigenen Angaben über ein umfassendes Portfolio von IT-Lösungen für Cybersecurity. Am Standort Ulm fertige und entwickele das Unternehmen zudem Satellitenkomponenten. Thales beschäftigt außerhalb der Transportsparte 77.000 Mitarbeitende  in 68 Ländern. Im Jahr 2022 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 17,6 Milliarden Euro.

lah