Slowenien liefert M-55-Kampfpanzer und erhält moderne Lkw

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht und ihr slowenischer Amtskollege Marjan Šarec haben am 21. September die Zeichnung einer Absichtserklärung zum deutsch-slowenischen Ringtausch vereinbart. Wie das Verteidigungsministerium weiter schreibt, ist beabsichtigt, dass Slowenien 28 Kampfpanzer M-55S sowjetischer Bauart an die Ukraine liefert und dafür moderne deutsche Militär-Lastkraftwagen erhält.

Laut Mitteilung sollen 40 militärische 15-Tonner-Lkw und dazu noch fünf Tankbehälter aus deutschen Industriebeständen an Slowenien geliefert werden. Dieses Material sei von der slowenischen Seite explizit erbeten worden, so das Ministerium. „Der Ringtausch mit den slowenischen Kampfpanzern vom Typ M-55S bedeutet eine weitere effektive und schnelle Unterstützung der Ukraine in ihrem Verteidigungskampf gegen Russland“, heißt es in der Mitteilung. Die Kampfpanzer basieren auf dem T-55, der zum Ende der 50er Jahre eingeführt wurde und damit noch älter ist als der deutsche Leopard-1-Kampfpanzer, von dem noch eine große Zahl bei der Industrie verfügbar ist.

Deutschland hat bereits mit der Tschechischen und der Slowakischen Republik sowie mit Griechenland einen Ringtausch von Unterstützungsleistungen mit Waffen und Großgerät für die Ukraine vereinbart.
lah/12/22.9.2022