Rheinmetall liefert geschützte Kabinen an Liebherr

Der Düsseldorfer Automotive- und Rüstungskonzern Rheinmetall hat von der  Liebherr-Werk Ehingen GmbH den Auftrag zur  Lieferung geschützter Fahrerhäuser und Krankabinen für die neue Kranfahrzeuggeneration der Bundeswehr erhalten. Wie Rheinmetall weiter mitteilte, liefert das Unternehmen ab 2018 insgesamt 71 geschützte Fahrerhäuser und Kranbedienerkabinen für 38 neu entwickelte geschützte Mobilkrane G-LTM sowie 33 Exemplare des ebenfalls geschützten Bergekranfahrzeugs G-BKF aus.

Die Aufträge haben laut Mitteilung einen Wert im zweistelligen Millionenbereich und sollen bis 2021 abgeschlossen werden.
Die Fahrerkabinen bieten der Besatzung Schutz vor ballistischen, Minen- und IED-Bedrohungen und sind zudem mit einer ABC-Schutzbelüftungsanlage ausgestattet.
lah/12/15.9.2017