Anzeige

Modernste Version des Leopard 2 übergeben

Der Rüstungskonzern Krauss-Maffei Wegmann (KMW) hat am Dienstag die modernsten Versionen des Kampfpanzers Leopard 2 an Vertreter Dänemarks und Deutschlands übergeben.

Wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, erhalten beide Nationen vergleichbare Varianten des Leopard 2 A7 Kampfpanzers, bei denen  Schutz, Mobilität, Feuerkraft und Führbarkeit signifikant erhöhte worden seien. In die Fahrzeuge wurde demnach eine leistungsstarke Stromversorgung, neue ABC- und Klimaanlagen eingebaut sowie die Integration von C4 I Systemen vorgenommen.

Die Dänische Armee wird laut KMW bis 2022 insgesamt 44 Leopard 2 A7 erhalten. Der deutschen Bundeswehr werden 104 Leopard 2 A7V bis 2023 zulaufen. Das  „V“ im neuen Panzer steht nach Angaben des Deutschen Heeres für „verbessert“ oder „Verbesserung“.
lah/31.10.2019