Anzeige

Auftrag über schwere Sattelzugmaschinen vergeben

Die Bundeswehr hat den Düsseldorfer Rüstungs- und Automotive-Konzern Rheinmetall mit der Lieferung von 48 schweren Sattelzugmaschinen mit der Zuladungsklasse 70 Tonnen (SaZgM 70t mil)  beauftragt. 2021 und 2022 sollen jeweils 24 ungeschützte Schwerlasttransporter ausgeliefert werden, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Den Auftragswert für die 48 Fahrzeuge beziffert Rheinmetall mit insgesamt 41 Millionen Euro. Die Sattelzugmaschinen dienen den Streitkräften vor allem zum Transport schwerer gepanzerter Fahrzeuge, zum Beispiel des Leopard2-Kampfpanzers.

2018 hatte die Bundeswehr mit Rheinmetall einen Rahmenvertrag  über die Lieferung von bis zu 137 SaZgM 70t mil geschlossen. Dieser läuft über sieben Jahre und hat einen möglichen Gesamtauftragswert von 122 Millionen Euro brutto. Zwischen 2019 und 2020 wurden bereits 32 Fahrzeuge ausgeliefert.

Die Sattelzugmaschine des Typs HX81 von Rheinmetall verfügt über einen Achtzylinder-Dieselmotor mit 680 PS. Hierdurch erreiche  der Allrad-LKW eine Höchstgeschwindigkeit von 89 km/h und könne Steigungen von 60 Prozent überwinden, schreibt Rheinmetall. Das technisch zulässige Zuggesamtgewicht liegt bei 130 Tonnen.
lah/12/21.12.2020

.i.td-icon-menu-up { display: none; }