U-Boote
Deutschland und Norwegen prüfen gemeinsame Beschaffung

Knappe Verteidigungsbudgets und neue Bedrohungen könnten zu einem gemeinsamen Vorgehen der NATO-Partner Norwegen und Deutschland beim Neubau von Unterseeboten führen. Planer aus beiden Ländern befänden sich dazu gerade in Gesprächen, sagte der Beauftragte für die strategische Steuerung von Rüstungsaktivitäten im Verteidigungsministerium, Gundbert Scherf, auf der 12. Handelsblatt Konferenz Sicherheitspolitik und Verteidigungsindustrie am Mittwoch in Berlin. Womöglich beteiligten sich auch noch Polen und die Niederlande an einem solchen Vorhaben, so Scherf.

Scherf_05Gundbert Scherf, Beauftragter für die strategische Steuerung nationaler und internationaler Rüstungsaktivitäten der Bundeswehr, sieht Kooperationspotenzial mit anderen Ländern beim Betrieb von U-Booten.   Foto: ©EUROFORUM

U-Boote
Deutschland und Norwegen prüfen gemeinsame Beschaffung
weiterlesen