Estnische Spezialkräfte üben den Kampf gegen irreguläre Kräfte auf der Insel Ösel 

Ende Dezember organisierte das estnische Kommando für Spezialeinsätze auf der Insel Ösel (Saarema) eine internationale Übung für Spezialkräfte. Bei der ressortgemeinsamen Übung sollten in Zusammenarbeit mit dem estnischen Polizei-Spezialverband „K-Komando“, dem Verteidigungspolizeiamt und externen Partnern Kriseneinsätze geübt und realistische Szenarien durchgespielt werden, wie aus einer Veröffentlichung auf der offiziellen Webseite der estnischen Streitkräfte hervorgeht.

„Dem Übungsszenario lag eine Krisensituation zugrunde, in der zwar kein Ausnahmezustand herrschte, aber Anzeichen dafür bestanden, dass der Feind mit den Vorbereitungen für Aktionen gegen den estnischen Staat begonnen hat“, so der für die Übung verantwortliche Spezialkräfteoffizier. „Die Übung kann als Erfolg gewertet werden, da das Hauptziel – die Zusammenarbeit mit verschiedenen Einheiten zu üben – erreicht wurde und weitere Lerninhalte identifiziert wurden. Das gemeinsame Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen den Verteidigungskräften, dem Innenministerium und den Verbündeten ist von entscheidender Bedeutung, um eine schnelle Reaktion auf verschiedene Krisensituationen zu gewährleisten.“

Die Übungsdurchläufe fanden an verschiedenen Orten in Saarema statt – das Einsatzgebiet streckte sich von Kuressaare bis Kuivastunk.

Bei der Übung wurden auch Privathäuser, Bürogebäude und verschiedene Häfen eingebunden. Für die Teilnehmer war es von Bedeutung, dass die Einheiten in einem realistischen Umfeld trainieren konnten. Das Kommando für Spezialeinsätze dankt der Abteilung Saarema des Verteidigungsbundes, der Gemeinde Saaremaa, der Polizeistation Kuressaare und natürlich allen Anwohnern für ihr Verständnis und ihre Unterstützung.

Spezialeinsätze sind von strategischer Bedeutung für die Verteidigung Estlands. Das Kommando für Spezialeinsätze ist eine dem Befehlshaber der Streitkräfte direkt unterstellte Einheit, die unkonventionelle Kriegsführung organisiert, Spezialeinsätze durchführt und sowohl in den Verteidigungskräften als auch im Verteidigungsbündnis eine Feldausbildung durchführt.

dwh