Bundeswehr hält sich über Ostern zur Unterstützung bereit

Die Bundeswehr steht nach eigenen Angaben auch über Ostern  in ganz Deutschland zur Unterstützung der  zivilen Behörden im Kampf gegen die Corona-Pandemie  bereit. Das gelte sowohl für laufende als auch für mögliche künftige Unterstützungsaufgaben, schreibt das Kommando Streitkräftebasis in einer Mitteilung. Aktuell liegen dem Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in  Berlin knapp 350 Amtshilfeanträge vor, wie es weiter heißt. Davon seien mehr als 140 in der Durchführung oder bereits abgeschlossen. Seit rund einer Woche stehen auch die vier regionalen Führungsstäbe in Rostock, Oldenburg, Potsdam und Veitshöchheim bereit, um im Bedarfsfall auszuhelfen.  So sollen unter anderem 35 Soldatinnen und Soldaten des Panzerbataillons 104 in einem Bamberger Alten- und Pflegeheim die Pflegekräfte als logistische Hilfskräfte entlasten.

„Unser Einsatzkontingent steht nun als Reserve für eine eventuelle Lageverschärfung bereit. Wir alle hoffen, dass diese nicht eintreten wird. Aber wir sind da, wenn wir gebraucht werden“, wird Generalleutnant Martin Schelleis, der Inspekteur der Streitkräftebasis und Nationale Territoriale Befehlshaber, in der Meldung zitiert. „Von Anfang an ist unter anderem auch unsere territoriale Führungsorganisation stark in die Hilfeleistung eingebunden. Die Kommandos Streitkräftebasis und Territoriale Aufgaben arbeiten rund um die Uhr. Unsere Landes-, Bezirks- und Kreisverbindungskommandos sind durchgehend ansprechbar.“  Nach Aussage von Schelleis ist die Bundeswehr neben der umfangreichen sanitätsdienstlichen Unterstützung auch in der querschnittlichen Hilfeleistung aktiv geworden. Diese reiche von Beratung, personeller und materieller Unterstützung bis hin zur Bereitstellung von Infrastruktur.

Laut Streitkräftebasis befinden sich Ostern rund 4.000 Bundeswehrangehörige in zwölf Einsätzen auf drei Kontinenten im Auslandseinsatz, die ihren Auftrag dort trotz der besonderen Situation für alle und der Sorge um ihre Angehörigen in Deutschland erfüllen.
lah/12/9.4.2020