Hensoldt liefert Aufklärungstechnik für die Artillerie

Der Sensorhersteller Hensoldt wird 30 weitere Beobachtungs- und Aufklärungsausstattungen BAA II für Fennek-Spähwagen in der Konfiguration für Joint Fire Support Teams (JFST) ab Februar  2019  liefern. Dazu komme noch ein System für die Schulung der Soldaten, teilte das Unternehmen weiter mit. Zum Auftrag, der mit einem Wert von 13,3 Mio EUR beziffert wurde,  gehörten zusätzlich 35 Rückfahrkameras. Die Integration aller Sichtmittel werde bis 2022 abgeschlossen sein.

Die BAA II ist laut Hersteller mit modernen Sensoren ausgestattet: einer hochauflösenden CCD-Kamera und Attica, einem gekühlten Wärmebildgerät der dritten Generation.  Aufgrund der modernen Bildfusions-Funktion sei es möglich, die Daten des Wärmebildgerätes mit denen der Tagsichtkamera zu kombinieren.  Die mit der BAA II ermittelten Zieldaten können im FüWES Adler weiterverarbeitet werden.
lah/12/3.11.2017