Vereinigte Arabische Emirate: Milrem erhält Großauftrag für unbemannte Fahrzeuge

Das zur EDGE Group gehörende estnische Unternehmen Milrem Robotics, ein führender Entwickler von autonomen Systemen in Europa, hat einen Vertrag über die Lieferung von 20 robotischen Kettenfahrzeugen (RCVs) und 40 unbemannten Bodenfahrzeugen (UGVs) des Typs THeMIS an das Verteidigungsministerium der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) erhalten. Wie die EDGE Group in einer Mitteilung weiter schreibt, stellt die Vereinbarung gegenwärtig das weltweit größte Kampfroboterprogramm dar. Der Auftrag wurde auf der Unmanned Systems Exhibition & Conference (UMEX 2023) in Abu Dhabi bekanntgegeben.

Laut Mitteilung soll Milrem Robotics im Rahmen der Vereinbarung auch ein Experimentier- und Erprobungsprogramm leiten, das darauf abzielt, unbemannte Bodensysteme in das Arsenal der VAE-Streitkräfte zu integrieren. Die in Staatsbesitz befindliche EDGE Group hatte im vergangenen Jahr die Mehrheit an Milrem Robotics übernommen. Davor hatte sich bereits Krauss-Maffei Wegmann rund ein Viertel der Anteile an dem Unternehmen gesichert.

Der Mitteilung zufolge umfasst der Vertrag die Lieferung von RCV-Kettenfahrzeugen mit MK44-Kanonen im Kaliber 30mm, THeMIS-Kampffahrzeugen mit 30-mm-M230LF-Fernwaffenstationen und mit Systemen für das indirekte Feuer sowie THeMIS „Observe“-Einheiten mit Radar- und Kamerasystemen, einschließlich Schusserkennungsfähigkeiten. Milrem Robotics werde auch eine umfassende Ausbildung sicherstellen, heißt es in der Mitteilung.
lah