UMS Skeldar kauft Motorenbauer Hirth

Der schweizerisch-schwedische Drohnenhersteller UMS Skeldar übernimmt den deutschen Motorspezialisten Hirthmotoren GmbH & Co. KG, wie UMS Skeldar bereits zu Monatsbeginn mitgeteilt hat.  Nach Auskunft eines Firmensprechers handelt es sich um einen logischen Schritt, da Hirth bereits einen Zweitakt-Motoren für die Hubschrauberdrohne V-200 Skeldar geliefert hat. Dieses UAV hat sich als einziges für die Beschaffung durch die deutsche Marine qualifiziert – wohl nicht zuletzt wegen des verwendeten Kerosin-Motors von Hirth.

Mit der Übernahme von Hirth verfüge UMS Skeldar über eigene Motorfertigungskapazitäten und gleichzeitig über eine Liste von namhaften Kunden, zu denen RUAG, EMT, Denel  sowie China Hovercraft Company gehören,  schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Laut UMS Skeldar wird der internationale Vertrieb von Hirth von Wien aus koordiniert, während Forschung, Entwicklung und Fertigung des Unternehmens in Benningen bei Stuttgart angesiedelt sind.  Mit dem Kauf bestehe überdies die Möglichkeit, mit der australischen Orbital Corporation Limited zu kooperieren, da Hirth das Unternehmen bereits bei Projekten eingebunden habe. UMS Skeldar werde sich an den Ausschreibungen der australischen Marine beteiligen, kündigte der Sprecher an. Saab als Anteilseigner von UMS Skeldar  verfüge umfangreiche Erfahrungen auf dem australischen Markt.
lah/12/23.5.2018