Anzeige

RMMV mit neuem Partner für Stoßdämpfer

MAN Military Vehicles GmbH (RMMV) will mit der australischen Technologiefirma Supashock bei der Entwicklung und Produktion eines „revolutionären“ aktiven Federungssystems und eines Systems für das Ladungsmanagement zusammenarbeiten. Wie Rheinmetall weiter mitteilte, finanziert RMMV die Entwicklung von Supashocks neuartigen Technologien für den australischen und den Weltmarkt. Die Technik soll in der gesamten Fahrzeugpalette von RMMV zum Einsatz kommen.

Laut der Mitteilung haben Tests ergeben, dass die neue Federungstechnik die Mobilität von RMMV-Lkws deutlich erhöht, während die Straßensicherheit zunimmt und die Erschütterungen für die transportierte Last abnehmen.
lah/15.5.2017