Neue Kampfmittelaufklärer laufen zu

Die Bundeswehr hat vor wenigen Tagen den vierten von insgesamt sieben neuen Transportpanzern vom Typ Fuchs KAI zur Kampfmittelaufklärung und –identifizierung erhalten. Wie das Bundeswehr-Beschaffungsamt BAAINBw in einer Mitteilung schreibt,  stellt das  Fahrzeug einen Quantensprung für die Sicherheit der Soldatinnen und Soldaten im Einsatz dar.

Hervorstechendstes Merkmal des Fuchs KAI sei der ausfahrbare Multifunktionsarm, der mit Hochleistungssensorik, Werkzeugen und Kamerasystemen bestückt ist.  Die Aufklärung verdächtigter Stellen, an denen Sprengfallen vermutet werden, könne so auf Abstand und dennoch millimetergenau durchgeführt werden, was den Schutz des Bedienpersonals deutlich erhöhe. Über diesen Multifunktionsarm können laut BAAINBw auch Personen aus einem Gefahrenbereich gerettet werden.
lah/12/8.5.2020