Vertrag für neue Brückenleger unterschrieben

Am gestrigen Donnerstag haben das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnologie und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) und der Panzerbauer KMW einen Vertrag zur Lieferung von sieben Brückenlegesystemen vom Typ Leguan im Volumen von 88 Mio EUR unterschrieben. Wie das BAAINBw weiter mitteilte,  sollen die Systeme im Zeitraum von 2018 bis 2021 geliefert werden.

KMW baue dafür sieben Leopard-2-Panzer aus dem Bestand der Bundeswehr um und statte sie mit Panzerschnellbrücken aus, schreibt das BAAINBw. Das System umfasst laut Angaben eine Brücke von 26 Metern Länge, zwei Brücken von je 14 m Länge sowie ein zusätzliches Transportsystem, bestehend aus einer geschützten Sattelzugmaschine mit Sattelauflieger. Für die Schulung der Besatzungen wird nach Angaben des BAAINBw ein Ausbildungssimulator mit Bedienelementen mitgeliefert.

Mit dem Vertrag werde die Erneuerung des heutigen Bestands von 28
Vorgängersystemen  mit einem ersten Los von sieben Stück eingeleitet, hieß es weiter.
lah/12/28.10.2016