Anzeige

ARGUS FS Mk2 – Streitkräfte Estlands erhalten neue Nachtsichttechnik

Die estnischen Streitkräfte haben am 27. März, und damit eine Woche nach Vertragsschluss, bereits die ersten 2.000 Nachtsichtmonokulare ARGUS FS Mk2 des griechischen Herstellers Theon erhalten. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung schreibt, wurde Theon im Rahmen einer Ausschreibung, an der sich 15 weitere Anbieter beteiligt haben, beauftragt, bis zu 10.000 ARGUS-Nachtsichtmonokulare an die estnischen Streitkräfte zu liefern.

Theon setzte sich eigenen Angaben zufolge im Vergabeverfahren durch, welches auf einer Reihe von Bewertungskriterien beruhte, darunter technische Leistungsparameter, Preis und Lieferzeit. Das Unternehmen erhielt daraufhin den „Zuschlag für den Liefervertrag, der eine schnelle Lieferung von mehr als 8.000 ARGUS FS Mk2 sowie eine Option auf die Lieferung mehrerer Tausend Geräte im Wert von ca. 35 Millionen Euro bzw. mehr als 20 Millionen umfasst“, schreibt das Unternehmen.

Der Mitteilung zufolge sind die Nachtsichtmonokulare sowohl für die regulären Streitkräfte des Landes als auch die Kräfte der Defence League vorgesehen. Bei der Defence League handelt es sich um eine Freiwilligen-Miliz-Organisation mit rund 15.000 Reservisten, die dem estnischen Verteidigungsministerium unterstellt ist.

Bei den Argus-Monokularen handelt es sich um Mehrzweckrestlichverstärkermonokulare, die handgehalten, am Kopf bzw. am Helm befestigt oder an der Waffe getragen werden können. Theon hat eigenen Angaben zufolge mehr als 75.000 Systeme dieses Typs unter Vertrag.
wg

.i.td-icon-menu-up { display: none; }