Anzeige

Zwei A400M der Bundeswehr mit Getriebeproblemen

Nach einem Bericht von Spiegel Online vom Donnerstag wurden an zwei der drei Transportflugzeuge A400M der Bundeswehr Getriebeschäden festgestellt. Diese Getriebe seien ausgetauscht worden, beide Flieger dürften vorerst nicht mehr starten, hieß es weiter. Zuvor waren bereits bei den von Airbus hergestellten Transportfliegern anderer Nationen ähnliche Probleme aufgetreten. Aufgrund der Problematik müssen die Triebwerke alle 20 Stunden überprüft werden, was die Einsatzbereitschaft des Flugzeugs massiv einschränkt.
lah/12/1.7.2016