Anzeige

Schweden kauft Leopard-2-Simulatoren bei KNDS

Die schwedischen Streitkräfte werden zukünftig ihre Ausbildung für den Kampfpanzer Leopard 2 an Simulatoren der neuesten Generation von Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG (KNDS) durchführen. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt, sieht ein zwischen dem schwedischen Beschaffungsamt (FMV) und KNDS geschlossener Vertrag die Lieferung von insgesamt 18 High-Fidelity-Simulatoren vor. Die Kombination aus Turm- und Fahrsimulatoren ermögliche das Trainieren in Kompaniestärke im Land Warfare Center in Skövde sowie in Zugstärke und auf Fahrzeugebene an drei weiteren Standorten in Schweden, heißt es in der Mitteilung.

Laut Hersteller verfügen die Ausbildungssysteme durch den Einsatz modernster Soft- und Hardware  unter anderem über eine vollfunktionale Integration des Ladeschützenplatzes mithilfe eines Waffensimulators sowie eine „Over the Hatch“-Sichtsystemlösung für den Kommandanten. Weiterer Bestandteil sei die Integration des schwedischen Führungssystems.
lah

.i.td-icon-menu-up { display: none; }