Anzeige

Bundeswehr soll Syrer ausbilden

Die Bundeswehr soll nach den Worten von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen syrische Flüchtlinge in zivilen Berufen ausbilden. Wie sie in ihrer Eröffnungsrede auf der Münchner Sicherheitskonferenz weiter sagte, handelt es sich um ein Angebot für die Hilfe zur Selbsthilfe für die Zeit des Wiederaufbaus nach dem Bürgerkrieg. Die Bundeswehr sei mit rund 100 Ausbildungsberufen einer der größten Ausbildungsbetriebe in Deutschland sei, so die Ministerin. Langfristig stellte von der Leyen deutsche Unterstützung bei der Ausbildung der syrischen Polizei und des Militärs in Aussicht. Voraussetzung dafür sei jedoch eine anerkannte neue syrische Regierung.
lah/12/12.2.2016