JK Defence erweitert Vertriebsportfolio um Ziel- und Waffenlaser von B.E. Meyers 

Die JK Defence & Security GmbH – unter anderem deutscher L3Harris-Vertriebspartner für AN/PRC-117G-Funkgeräte – hat sein Produktportfolio um elektrooptische Systeme, darunter militärische Ziel- und Waffenlaser von B.E. Meyers ausgeweitet, wie das in Nordrhein-Westfalen ansässige Unternehmen heute bekanntgegeben hat.

„Das erweiterte Produktportfolio umfasst eine Reihe von fortschrittlichen Technologien von B.E. Meyers, darunter Laserziel- und Beleuchtungsgeräte, die darauf abzielen, Präzision und Situationsbewusstsein in anspruchsvollen Umgebungen zu verbessern“, heißt es in der Mitteilung von JK Defence.

Insbesondere die IZLID- und MAWL-Produktfamilien sind nach Angaben des Unternehmens bei den Spezialkräften der NATO und EU weit verbreitet. Zudem stellt das Unternehmen optische Distanzwirkmittel der GLARE-Familie her.

Auch die Bundeswehr hat Produkte von B.E. Meyers im Einsatz. So nutzen die deutschen Streitkräfte bereits seit einiger Zeit den Infrarot-Laser-Designator IZLID (Infrared Zoom Laser Illuminator Designator), welcher der Kommunikation von Bodentruppen mit Flugzeugen in einer taktischen Umgebung dient. Mit dem IZLID können Bodentruppen spezifische Ziele beleuchten und so die Verwechslungsgefahr für die angreifenden Flugzeuge minimieren.

wg