Frankreich verkauft Mistral-Schiffe an Ägypten

Die ursprünglich für Russland bestimmten Landungsschiffe der Mistral-Klasse haben einen neuen Abnehmer gefunden: Der Elyssee-Palast bestätigte am Mittwoch, dass sich Frankreichs Präsident Francois Hollande und sein ägyptischer Amtskollege Abdel el-Sissi über den Verkauf der Schiffe an Ägypten geeinigt haben. Ein Verkaufspreis wurde nicht genannt.Die Hubschrauberträger waren von Russland bestellt, die Übergabe allerdings von Frankreich 2014 in Folge der Ukraine-Krise gestoppt worden. Im August hatten sich Paris und Moskau auf die Rückabwicklung des Geschäfts geeinigt, wobei Frankreich die bereits geleisteten Zahlungen erstatten musste. Im Gegenzug war Paris erlaubt worden, einen neuen Käufer zu suchen. Presseberichten zufolge, belief sich der ursprüngliche Vertragswert der beiden Schiffe auf etwa 1,2 Mrd EUR.
lah/12/23.9.2015