Ertüchtigung von Partnerländern in Afrika und Nahost
100 Mio EUR stehen bereit – Industrie könnte profitieren

Das Verteidigungsministerium erhält im kommenden Jahr erstmals 100 Mio EUR für die „Ertüchtigung“ von ausgewählten Partnerländern in Afrika und dem Nahen Osten, damit diese Staaten ihre Sicherheitslage verbessern können. So solle etwa Tunesien mit den Mitteln aus dem neu geschaffenen Haushaltstitel bei der Sicherung seiner Grenzen unterstützt werden, sagte Rüstungsstaatssekretärin Katrin Suder in ihrer Rede während des Kolloquiums Weißbuch 2016, das das BMVg gemeinsam mit dem Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) am Montag in Berlin veranstaltete. Ertüchtigung von Partnerländern in Afrika und Nahost
100 Mio EUR stehen bereit – Industrie könnte profitieren
weiterlesen

SPD-Verteidigungspolitiker Arnold
Elektronik-Sparte von Airbus darf nicht an Thales verkauft werden

Der Sprecher der SPD im Verteidigungsausschuss des Bundestages, Rainer Arnold, macht sich dafür stark, die Elektroniksparte von Airbus Defence and Space in deutscher Hand zu belassen. Dieser Bereich dürfe im Falle eines Verkaufs nicht an den französischen Rüstungskonzern Thales gehen, sagte der Politiker während einer Paneldiskussion im Rahmen des Kolloquiums Weißbuch 2016, das gemeinsam vom Verteidigungsministerium und dem Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) am Montag in Berlin ausgerichtet wurde. SPD-Verteidigungspolitiker Arnold
Elektronik-Sparte von Airbus darf nicht an Thales verkauft werden
weiterlesen

U-Boote
Deutschland und Norwegen prüfen gemeinsame Beschaffung

Knappe Verteidigungsbudgets und neue Bedrohungen könnten zu einem gemeinsamen Vorgehen der NATO-Partner Norwegen und Deutschland beim Neubau von Unterseeboten führen. Planer aus beiden Ländern befänden sich dazu gerade in Gesprächen, sagte der Beauftragte für die strategische Steuerung von Rüstungsaktivitäten im Verteidigungsministerium, Gundbert Scherf, auf der 12. Handelsblatt Konferenz Sicherheitspolitik und Verteidigungsindustrie am Mittwoch in Berlin. Womöglich beteiligten sich auch noch Polen und die Niederlande an einem solchen Vorhaben, so Scherf.

Scherf_05Gundbert Scherf, Beauftragter für die strategische Steuerung nationaler und internationaler Rüstungsaktivitäten der Bundeswehr, sieht Kooperationspotenzial mit anderen Ländern beim Betrieb von U-Booten.   Foto: ©EUROFORUM

U-Boote
Deutschland und Norwegen prüfen gemeinsame Beschaffung
weiterlesen