MBDA und Helsing vereinbaren Kooperation

Der Lenkflugkörper- und Luftverteidigungsspezialist MBDA Deutschland und Helsing Deutschland, ein Start-up mit dem Fokus auf Softwareplattformen und Missionsmodulen für Künstliche Intelligenz (KI), gehen nach eigenen Angaben eine strategische Partnerschaft ein, um eine nachvollziehbare und transparente Entwicklung von softwaredefinierten Verteidigungssystemen zu gewährleisten.

Laut Thomas Gottschild, Geschäftsführer der MBDA Deutschland GmbH, ist es das Ziel der Partnerschaft,  Effektorensysteme für verschiedene Bereiche und Einsatzszenarien zu entwickeln. In die Wirksysteme der Zukunft – ob Boden-, Marine-, Luft- oder Weltraumplattformen – würden nun modernste KI-Lösungen von Helsing integriert, so Gottschild.

Beide Partner wollen in die Technologieentwicklung investieren und ihren Kunden laut Mitteilung einen schnelleren Zugang zu technologischen Innovationen verschaffen.  Von der Partnerschaft würden Programme wie FCAS, C-UAS und Joint Fire Support profitieren.

Beide Unternehmen gründen ihre Partnerschaft laut Mitteilung auf einem gemeinsamen, tief verwurzelten Glauben an Demokratie, Integrität und einsatzorientiertes Engagement. Helsing bietet nach eigener Aussage führende KI-Fähigkeiten, die in Europa entwickelt werden.
lah/12/21.6.2022