MBDA erhält Auftrag für Laserdemonstrator

Das britische Verteidigungsministerium will die Industrie-Arbeitsgemeinschaft UK Dragonfire unter Leitung von MBDA mit der Umsetzung eines so genannten Laser Directed Energy Weapons (DEW) Capability Demonstrator beauftragen. Wie MBDA weiter mitteilte, beläuft sich der Auftragswert auf 30 Mio GBP.

Das Programm solle Schlüsseltechnologien für defensive Hochenergielaser weiterentwickeln. Dazu werden den Angaben zufolge im Jahr 2019 unterschiedliche Ziele auf Land und See bekämpft. Überdies werden aus dem Programm Entscheidungsgrundlagen für zukünftige Beschaffungen erwartet.

Neben MBDA sind bei UK Dragonfly die Firmen QinetiQ, Leonardo-Finmeccanica, GKN, Arke, BAE Systems sowie Marshall ADG engagiert.
lah/12/19.9.2016