Hensoldt-Tochter mit neuer Führung

In der Führungsspitze der französischen Hensoldt-Tochter  steht ein Wechsel bevor. Aliette Quint wird am 1. Mai die Position als Geschäftsführerin von Hensoldt Nexeya France von Pierre-Olivier Besombes übernehmen. Die 44-jährige Französin ist seit 2019 als Leiterin Geschäftsentwicklung für Behördenkunden, politische Angelegenheiten und Innovation bei Hensoldt France tätig, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. Sie ist überdies Mitglied im Exekutivkomitee. Davor arbeitete sie in den Sektoren Energie, Chemie und Industrie.  Zuvor war sie als Executive Vice President des Beratungsunternehmens Arcturus Group tätig und bekleidete verschiedene Führungspositionen bei Air Liquide.

Hensoldt Nexeya France, ein Unternehmen der industriellen und technologischen Verteidigungsbasis Frankreichs (BITD), entwickelt, produziert, testet und wartet komplexe elektronische Systeme für die Bereiche Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Energie und Verkehr, wie aus der Meldung hervorgeht. Neben Energieautonomielösungen auf Basis erneuerbarer Energien und Wasserstoff gehören die Entwicklung von Flug-, See- und Landmissionsmanagementsystemen, darunter Freund-Feind-Erkennung (IFF) sowie auf den Gebieten Cybersicherheit und Kryptografie zu den Aktivitäten. Zusammen mit der Hensoldt 700 Mitarbeitern an 13 französischen Standorten 2022 einen Jahresumsatz von 120 Millionen Euro. Nexeya France gehört seit 2019 zum Hensoldt-Konzern.
hum/12/10.3.2023