Anzeige

Beschaffung neuer RAM-Flugkörper gebilligt

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am Mittwoch der Beschaffung von 600 RAM Block 2B zugestimmt, wie das Verteidigungsministerium mitteilt. Das Waffensystem ist eine Weiterentwicklung der bereits von der Marine genutzten Lenkflugkörper RAM (Rolling Airframe Missile).

 Die 600 Lenkflugkörper werden den Angaben zufolge 2024 und 2029 ausgeliefert. Der Auftragswert beträgt demnach 560,9 Millionen Euro. Darüber hinaus würden zusätzliche Verträge mit einem Volumen von rund 76,1 Millionen Euro erforderlich, um die Versorgungsreife der Systeme zu gewährleisten und die Produktion der LFK RAM Block 2 bis zu deren Ablösung zu verlängern

Bisher werden die Lenkflugkörper RAM Block 1A und RAM Block 2 auf allen Fregatten und Korvetten K130 für den Eigenschutz in der Luftverteidigung eingesetzt. Mögliche Ziele sind gegnerische Lenkflugkörper, Flugzeuge oder Hubschrauber, die ein deutsches Schiff angreifen.

Laut Ministerium wurde beim RAM Block 2B unter anderem der Infrarot-Suchkopf weiterentwickelt und zwischen den Flugkörpern einer Salve können nun Daten ausgetauscht werden (missile-to-missile link). Auch die Fregatten der Klasse 126 sollen künftig mit RAM ausgestattet werden.
lah/12/22.9.2022

.i.td-icon-menu-up { display: none; }