Weiterer Vertriebserfolg für deutschen Drohnenhersteller

Das neuseeländische Verteidigungsministerium hat die US-Tochter des deutschen Drohnenherstellers Quantum Systems (QS) mit der Lieferung von Aufklärungsdrohnen für das 16. Feldartillerieregiment des neuseeländischen Heeres beauftragt. Wie aus einer Veröffentlichung des Ministeriums hervorgeht, ist Quantum Systems eines von drei Unternehmen, welches beginnend ab 2024 unterschiedliche Drohnentypen an das Heer des ozeanischen Staates liefern soll.

Über Anzahl und Typ der zu liefernden QS-Aufklärungsdrohnen werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht. Es wird jedoch erklärt, dass die Drohnen verpackt in einem Rucksack tragbar sind, im zusammengesetzten Zustand eine Spannweite von drei Metern haben und innerhalb von drei Minuten eingesetzt werden können. Zudem ist im Beitrag eine Drohne vom Typ Vector abgebildet.

Damit hat das in Bayern ansässige Unternehmen innerhalb kürzester Zeit einen weiteren Markterfolgt erzielt. Die Aufklärungsdrohne ist kriegserprobt, so hat die Ukraine seit September 2022 – finanziert von der Bundesregierung – über 400 Aufklärungssysteme Vector bestellt, von denen bereits 152 Systeme ausgeliefert sind. Zudem wurde die Drohne von den Spezialkräften der US-Streitkräfte beschafft sowie jüngst von der Bundeswehr im Rahmen des Beschaffungsprogramms „ferngeführtes Aufklärungssystem, luftgestützt, kurze Entfernung“ (FALKE) als neue Aufklärungsdrohne für das Kommando Spezialkräfte ausgewählt.

Die Aufklärungsdrohne kann als Flächen- (Vector) oder Rotorflugzeug (Scorpion) konfiguriert werden. In beiden Versionen ist sie senkrechtstartfähig. Der Vector wird als eVTOL fixed-wing beschrieben. Bei einer Spannweite von 2,80 m beträgt das maximale Abfluggewicht 7,4 kg. Die drei Hubtriebwerke werden elektrisch angetrieben. Für den Übergang in den Horizontalflug werden die Triebwerke um 90 Grad nach vorn geschwenkt. Den Marschflug übernimmt allein das Hecktriebwerk. Damit erreicht der Vector eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h und je nach verwendeter Batterie eine Flugzeit bis 180 Minuten.
vsr/12/14.12.2023