Lockheed Martin soll für 1,1 Mrd USD PAC-3-Raketen liefern

Die USA und verbündete Streikräfte haben den Rüstungskonzern Lockheed Martin mit der Lieferung von Luftabwehrraketen des Typs Patriot Advanced Capability-3 (PAC-3) sowie PAC-3 MSE im Wert von 1,1 Mrd USD beauftragt. Nach den weiteren Angaben von Lockheed Martin werden die US-Streitkräfte lediglich Raketen beziehen, während Saudi-Arabien, Südkorea und Katar im Rahmen von so genannten Foreign Military Sales neben den PAC-3-Raketen auch Ausrüstung unter anderem für ihre Startsysteme erhalten sollen.

Der PAC-3-Flugkörper wird den Firmenangaben zufolge gegenwärtig von den USA, den Niederlanden, Deutschland, Japan, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Taiwan zur Raketenabwehr eingesetzt.
lah/12/15.12.2015