BAE Systems erhält US-Auftrag zur Modernisierung von Schiffsgeschützen

Der britische Rüstungskonzern BAE Systems hat von der US-Navy den Auftrag zur Modernisierung und Überholung von Schiffsgeschützen des Typs Mk 45 für DDG-Zerstörer erhalten. Wie BAE weiter mitteilte, weist der Anfangskontrakt einen Wert von etwa 80 Mio USD auf und beinhaltet die Modernisierung von sechs Geschützen auf die Mod-4-Konfiguration. Es bestehe die Option für vier weitere Geschütze, was den Wert des Vertrages auf 130 Mio USD steigern würde.
lah/12/12.8.2015