Saab liefert Tarnsysteme für Fennek

Der schwedische Rüstungskonzern Saab hat nach eigenen Angaben einen Auftrag für die Lieferung seines Mobile Camouflage System (MCS) für den Spähpanzer Fennek der Bundeswehr erhalten.  Wie das Unternehmen in einer Mittteilung schreibt, umfasst der Vertrag  MCS für Fennek-Fahrzeuge in Wald-, Schnee- und Wüstentarnung. Den Angaben von Saab zufolge geht es dabei um ungefähr 150 Systeme, deren Auslieferung an die Bundeswehr im Jahr 2020 erfolgen soll.

Die Bundeswehr nutzt den weiteren Angaben zufolge bereits seit 2008 das Mobile Camouflage System unter dem Namen Multispektraler Mobiler Tarnsatz (MMT) für die Fahrzeugmuster Marder, PzH 2000, Leopard, Boxer und Büffel.

Mobile Camouflage Systems sind laut Hersteller für jedes Fahrzeugmuster maßgeschneidert und bieten nicht nur einen multispektralen Schutz, sondern reduzieren auch die thermischen Aufladungen im Inneren der Fahrzeuge.
lah/12/3.4.2020