Anzeige

Rheinmetall erhält Großauftrag über 493 Mio CAD

Das kanadische Verteidigungsministerium hat an den in Quebec ansässigen Konzern Rheinmetall Canada Aufträge im Wert von mehr als 493 Mio CAD vergeben. Wie das Ministerium am Montag mitteilte, sollen mit dem Geld ein so genanntes Integrated Soldier System und ein Luftraum-Überwachungsradar mittlerer Reichweite beschafft werden.

Beim Integrated Soldier System geht es unter anderem um die elektronische Verknüpfung der Soldaten mit ihren Teams und Gefechtsfahrzeugen mittels moderner Technik. Rheinmetall habe einen Kontrakt über 8,5 Mio CAD zum Testen der Technologie gewonnen. Sobald die kanadische Regierung das System akzeptiert habe, könne es Optionen zum Kauf von 4.144 – Systemen auslösen und auch einen Auftrag für Service-Leistungen mit einem Gesamtvolumen von 250 Mio CAD vergeben. Der Test soll Anfang 2016 starten und die Beschaffung ab Ende 2016. Dadurch werden den Angaben zufolge 51 Arbeitsplätze in Saint‑Jean‑sur‑Richelieu in der Provinz Quebec geschaffen.

Außerdem haben Rheinmetall Canada und ELTA Systems, eine Tochter der israelischen Firma IAI, vom kanadischen Verteidigungsministerium den Auftrag zur Lieferung eines Medium Range Radar (MRR) erhalten. Es handelt sich dabei nach Angaben von IAI um das Radar ELTA ELM-2084 MMR „Iron Dome“, das über Fähigkeiten zur Aufklärung von Raketen-, Artillerie- und Mörserangriffen sowie zur Luftraumüberwachung verfügt. Das Radar werde lokal in Kooperation mit Rheinmetall-Canada hergestellt. Laut Verteidigungsministerium geht es um insgesamt zehn Radare, die per Lkw transportiert werden können und binnen drei Jahren – beginnend ab 2017 – beschafft werden sollen. Außerdem habe Rheinmetall den Auftrag für Service-Leistungen für das Radar erhalten. Beide Kontrakte haben laut Ministerium ein Volumen von 243,3 Mio CAD.
lah/12/28.07.2015