Australischer Verteidigungsminister besucht U-Boot-Bauer

Der australische Verteidigungsminister Kevin Andrews hält sich gegenwärtig zu bilateralen Gesprächen in Deutschland auf. Ein wichtiges Thema dabei ist der geplante Bau von einem Dutzend U-Booten für die australische Marine mit einem Investitionsvolumen von rund 50 Mrd AUD – dem größten militärischen Beschaffungsprogramm in der Geschichte des Landes.

Australischer Verteidigungsminister besucht U-Boot-Bauer weiterlesen

Warren East soll Rolls-Royce leiten

Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce steht vor einem Führungswechsel. Wie das Unternehmen am heutigen Mittwoch mitteilte, geht Chief Executive John Rishton am 2. Juli in den Ruhestand. Als Nachfolger wurde Warren East benannt, der von 2001 bis 2013 ARM Holdings leitete. East sei seit Januar 2014 bei Rolls-Royce in der Funktion als Non-Executive Director tätig, heißt es in der Meldung weiter.
lah/12/22.4.2015

Keine Zukunft für das G36 in der Bundeswehr

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen will das Bundeswehr-Sturmgewehr G36 aufgrund von Defiziten bei der Treffgenauigkeit im Fall von Dauerfeuer und hohen Außentemperaturen ausmustern. Das G36, so wie es heute konstruiert sei, habe keine Zukunft in der Bundeswehr, sagte die Ministerin am Mittwoch nach Gesprächen im Verteidigungsausschuss des Bundestages in Berlin. Keine Zukunft für das G36 in der Bundeswehr weiterlesen

Nutzungsgenehmigung für den Schützenpanzer Puma erteilt

Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat am vergangenen Freitag die Nutzungsgenehmigung für den Schützenpanzer Puma erteilt.  Wie die Bundeswehr in einer Mitteilung auf ihrer Homepage weiter schreibt, werden weitere Schritte zur Einführung des Kampffahrzeuges im Ausbildungszentrum Munster erfolgen. Nutzungsgenehmigung für den Schützenpanzer Puma erteilt weiterlesen

Gunnar Wieslander neuer Chef von Saab Kockums

Der schwedische Rüstungskonzern Saab hat den ehemaligen Kommandeur der ersten U-Boot-Flottille und Staatssekretär Gunnar Wieslander zum Chef des Werftunternehmens Saab Kockums ernannt. Wieslander werde ab dem 20. April beschäftigt, trete seine Funktion allerdings erst am 1. September an, teilte Saab weiter mit. Saab rechnet nach eigenen Angaben mit dem Auftrag zum Bau des neuen U-Boot-Typs A26.
lah/12/20.4.2015